Dienstag, 25. Februar 2014

Mein Wunschhoodie designt von KuS :-)




So, kurz bevor die Jungs von KuS dann nackt vor mir standen, haben wir uns dann geeinigt. Sie designen mir meinen Wunschhoodie!!! Besser gehts sicher nicht...


Ich brauche die echten Segelklamotten eigentlich nur wenn es regnet oder arschkalt ist. Normalerweise habe ich beim Segeln einen dicken Hoodie an, und einen Schal als Glücksbringer wie damals Teddy Suhren. Wenn ich alleine unterwegs bin, habe ich unter dem Hoodie noch ne Weste an, eine wasserdichte Taschenlampe um den Hals, eine schimmfähige Handfunke und am liebsten auch noch das Handy irgendwo wasserdicht verpackt.

Es gibt da für mich nur Entweder - Oder. Entweder rechne ich, falls ich ins Wasser falle, nicht damit je gefunden zu werden, dann sollte ich aber eher eine Zyankalikapsel dabei haben. Oder ich habe ALLES dabei, was mir helfen kann gefunden zu werden; vor allem im Dunkeln. Das Boot kommt jedenfalls nicht von alleine zu mir zurück, das ist klar.

Von daher stehen auf meiner Wunschliste: Viel Platz unter dem Hoodie, dicker warmer Stoff, dicke Kapuze, irgendwie eingebaute Beleuchtung, extrem dicker Reissverschluss, eingebaute wasserdichte Handytasche. Dazu kommt noch ein geheimes Extra...und alles im luvgier Design.

Bin mal gespannt, was mir die Jungs zaubern werden. Wenn ihr noch weitere Vorschläge oder Ideen habt um den ultimativen Segelhoodie zu entwerfen, freue ich mich über jeden Vorschlag!!

Kommentare:

  1. warum kein Livebelt, der sollte das Ins-Wasser-Fallen am besten verhindern können ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ist natürlich eine auch Grundsatzfrage, ob man denn auch immer eingepickt ist und eine Weste trägt. Wenn ich im Dunkeln unterwegs bin habe ich die Weste immer an und die hat dann auch den intergrierten Lifebelt. Bei Welle und Wind bin ich bei Bewegung über Deck dann auch eigentlich immer eingepickt...aber eben nur "eigentlich immer".
    In der Tat hatten wir über Integration von Weste und Lifebelt nachgedacht, das wäre dann aber doch zu aufwendig und der Hoodie soll ja auch "alltagstauglich" sein. Von daher lasse ich Jacke und Weste lieber getrennt. Muss ich aber trotzdem mal intensiver drüber nachdenken...wenn das alles ganz schlank werden würde, hätte das ja auch schon wieder was :-)

    AntwortenLöschen