Dienstag, 17. Juni 2014

Vom Jäger zum Sammler



Wie offenbar viele andere Männer auch, bin ich üblicherweise nicht in der Lage für mehr als eine Stunde einzukaufen. Lieber gehe ich mehrmals, als beim Frühstück schon ans Mittagessen zu denken...ich weiss ja weder, ob ich zuhause oder draussen irgendwo esse, worauf ich Hunger habe etc. Von Einkäufen für mehrere Tage mal vollkommen abgesehen...das war mir stets ein absolutes Mysterium, wie das funktionieren soll!! Sobald ich im Supermarkt stehe bin ich wie gelähmt, Chips und Bier, was zu Naschen geht klar; Wurst, Käse, Brot auch noch. Aber sowas wie ein ganzer Broccoli, Dosentomaten, Nudeln,Reis, Fisch....für mehrere Tage geplant. Zumm Selberkochen . Unmööööglich!!
Ja, und nun koche ich hier jeden Tag, es gibt immer nur alle 4-5 Tage einen Supermarkt und meine Kühlbox hält nur 2 Tage. Aus dem anfänglichen: "Ich kaufe einfach Alles, dann kann ich ja immer noch überlegen" wird nun langsam eine Kunst für sich. Es wird nicht nur nach mehreren kochbarenMahlzeiten eingekauft, sondern auch noch nach Verfall. Was hält 2 Tage, was kann länger lagern und schmecken soll es ja auch noch...aber Kochen kann ich ja nun mal ganz gut, und es schmeckt mir meistens besser als im Restaurant!! 
Unglaublich...was wird nur aus mir??? Demnächst habe ich auch noch Freude am Saubermachen??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen