Mittwoch, 23. Juli 2014

Die Einsamkeit, die ich gesucht habe



...habe ich nun gestern auf Björkör endlich gefunden. Kein Mensch war auf der ganzen Insel, sie gehörte mir alleine. So allmählich bin ich damit nun auch endlich dort angekommen, wo ich hinwollte; oder habe ich das gefunden, wonach ich gesucht habe. Dieses "Am Ende der Welt" Gefühl fühlt sich an wie das Ziel meiner Reise, welches es ja so festgelegt nie wirklich gab. Ich denke die Fotos geben etwas davon wieder. Somit kann ich nun auch gelassen die Rückkehr antreten. Morgen geht es noch auf die finnische Insel Utö, um mir die Finnlandflagge für das Einlaufen zu verdienen. Noch weiter zu fahren um neue Schärenlandschaften zu finden, macht keinen Sinn mehr. Das Gras wird nicht mehr grüner....stattdessen geniesse ich dann in den Stockholmer Schären im August meinen wohlverdienten "Urlaub", ohne Ziele und Vorgaben. 

Hier einmal ein Auschnitt aus der Seekarte für den morgigen Trip. Hier wird es innerhalb der 7000 Inseln schon etwas unübersichtlich und der Tagestörn will gut vorbereitet sein. Zwischendrin gibt es auch immer wieder noch nicht kartographierte, schraffierte Gebiete, die man meiden sollte.  







Kommentare:

  1. Der Blog liest sich sehr schön! Hab ihn leider nicht von Anfang an verfolgen können, das hab ich aber in den letzten Tagen nachgeholt. Da bekommt man ja sowas von Fernweh :), sehr geil!!
    Hoffe du hast noch viele schöne Momente die du mit uns teilen kannst!
    Bässte Grüße, Manu

    AntwortenLöschen
  2. Danke manu,
    So ein tolles feedback motiviert sehr. Macht auch wirklich spass hier!!! Bässte grüsse zurück

    AntwortenLöschen