Freitag, 1. August 2014

Meine Investition in Erinnerungen



 
Mittlerweile habe ich hier wohl so 30 bis 40 Bücher der unterschiedlichsten Art gelesen. Ich weiss nun wie man Fische fängt und zubereitet, wie man Strassensperren und Verteidigungsstellungen errichtet, welche Gefahren das Wracktauchen in großer Tiefe birgt, wie mein Segel länger hält, wie das Ostseewetter entsteht und wie der Handel mit Aktien funktioniert um nur mal die Sachbücher zu erwähnen. Aus dem Buch Cashkurs von Dirk Müller möchte ich hier einmal zitieren:
"Investieren Sie in Erinnerungen! Was nutzt ihnen die beste Vorsorge,wenn sie im Alter die Erträge ihrer Investitionen vielleicht gar nicht mehr geniessen können?...Investieren sie frühzeitig einen Teil ihres Geldes in Erinnerungen. ...solche Investitionen sind unvergänglich, niemand kann sie pfänden, und sie können bis ins hohe Alter davon zehren."
Hier habe ich ja nun gerade jede Menge eingezahlt!!

Wo ich gerade bei Büchern bin: Buchempfehlungen sind wie Törnempfehlungen...immer sehr,sehr individuell. Positiv überrascht haben mich hierbei die Büchern von David Safier (Jesus loves me, Bad Karma), einem deutschen Autor, die ich allerdings merkwürdigerweise als englische Taschenbücher dabei hatte. Aber mein absolutes Highlight war "Bordsteinkönig" von Michel Ruge, der über seine Jugend auf dem St. Pauli der 80er Jahre berichtet. Eine Zeit, in der ich ebenfalls auf dem Kiez gewohnt und gearbeitet habe. Aber nicht nur die geweckten Erinnerungen machen das Buch für mich so wertvoll. Es ist vielmehr die Schilderung der Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen, die ich noch nie so verständlich und nachvollziehbar beschrieben bekommen habe wie in diesem Buch. Dieses Phänomen war mir stets ein Rätsel, liest man aber die Geschichte der Jugendlichen in diesem Buch, wirkt sie fast logisch und selbstverständlich und birgt eine Suchtgefahr, aus der viele dieser Kids ihr Leben lang nicht mehr entkommen können, und zeigt dabei auch noch Auswege. Coole Sache.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen